Zurück

Neue Honorare: (gültig ab 01.01.2017) 
einige erklärende Worte vorab:
Qualität ist mir ein Anliegen. Ich biete Ihnen für mein Honorar eine individuelle Betreuung. Alle Leistungen werden von mir persönlich durchgeführt. Dafür nehme ich mir ausreichend Zeit. Mit Hilfe der chinesischen und japanischen Untersuchungsmethoden forsche ich nach den Ursachen Ihrer Beschwerden. Der Befund wird vor jeder Akupunktursitzung aktualisiert. Jede Behandlung und Beratung wird dem aktuellen Untersuchungsergebnis angepasst.                                                                                     

Ersttermin, Dauer mindestens 60 Minuten, 70 €                                                                                                                                                                        
beinhaltet: ausführliche Anamnese, Puls-, Zungen- und Haradiagnose, Akupunktur, Beratung

Folgetermin, Dauer 45-60 Minuten
Akupunktur (in der Regel Ganzkörperakupunktur an Vorder- und Rückseite des Körpers) 49 €
Gespräch: 8 €
Kurze Befunderhebung: 8 €
Summe: 65 €

Kräuterrezept zusätzlich: 10 €

Ersttermin nur Kräuterverordnung: 50 €

Folgetermin nur Kräuterverordnung: 30 €

Patienten, die über ein geringes Einkommen verfügen, biete ich ermäßigte Preise an. Die Einkommensgrenze liegt bei 1150 € monatlich.

Kostenerstattung:
Eine Erstattung der Behandlungskosten erfolgt durch private Krankenversicherungen und Zusatzversicherungen (PKV) entsprechend den vereinbarten Tarifen. Beihilfe und Heilfürsorge beteiligen sich üblicherweise ebenfalls an den Kosten.
Zuzahlungen können je nach Tarif fällig werden. Ich richte mich nach der Gebührenordnung für Heilpraktiker, PKV 1. Bitte halten Sie im Zweifelsfall Rücksprache mit Ihrem zuständigen Sachbearbeiter

Die Kräuterrezepturen beziehen Sie über eine Apotheke. Das Verhalten der Privatversicherer bzgl. einer Kostenübernahme ist hier sehr unterschiedlich.

Von den gesetzlichen Krankenkasse (GKV) werden heilpraktische Behandlungen nicht erstattet.
Die Behandlungskosten können jedoch im Rahmen der Steuererklärung als außergewöhnliche Belastung geltend gemacht werden.

Terminabsagen:
Um für jeden bezahlbar zu sein, sind meine Preise knapp kalkuliert. Ich bitte Sie daher und weil ich keine Mitarbeiter für die Terminorganisation beschäftige, Termine nur in dringenden Fällen abzusagen. Bis 24 Stunden vor Termin erhebe ich keine Gebühren. Danach wird das volle Honorar fällig.

Nach oben