Behandlungsbereiche

Indikationen für japanische Akupunktur:

  • Schlafstörungen, Unruhe, Erschöpfungssyndrom (Burn-out-Syndrom)
  • Bandscheiben- und Gelenkprobleme
  • chronische Entzündungen im Bewegungsapparat
  • LWS- und HWS-Syndrom
  • Trigeminusneuralgie
  • Schmerzen wie z.B. Kopfschmerzen und Migräne
  • Chronische Gastritis und Ulcuserkrankung
  • Verdauungsprobleme
  • Chronische Blasenentzündung
  • Tinnitus
  • Allergien, vor allem Asthma und Heuschnupfen
  • Steigerung des Wohlbefindens und der Leistungsfähigkeit
  • Begleittherapie und Nachsorge von Tumorerkrankungen
  • Immunschwäche
  • Anämie
  • Schwangerschaftsbeschwerden
  • Ungewollte Kinderlosigkeit

Zu diesen Indikationen habe ich nachfolgend ausführlichere Informationen zur Verfügung gestellt:

Allergien

Schmerzen

Schwangerschaftsbeschwerden

Ungewollte Kinderlosigkeit